Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) für Veranstaltungsanmeldungen

Im Falle einer verbindlichen Anmeldung zu einer Veranstaltung bestätigen Sie, die nachfolgenden AGB gelesen zu haben und denselben zuzustimmen. Diese AGB sind wesentlicher Vertragsbestandteil. Abweichungen bedürfen der Schriftform.

 

Anmeldung und Anmeldebestätigung
An der Veranstaltung können aus Gründen des Jugendschutzes nur Personen ab 18 Jahren teilnehmen. Die Anmeldung wird durch eine schriftliche Online- oder Offline-Eingangsbestätigung durch den Veranstalter rechtsverbindlich. Bei der Anmeldung von mehreren Personen über ein Benutzerkonto wird eine Einzelrechnung für alle Veranstaltungsteilnehmer erstellt (wenn vom Organisator angeboten). Anmeldungen mit der Option einer kumulativen Rabattierung für mehrere Teilnehmer sind nur für Angehörige derselben Institution zulässig. Bei Veranstaltungen mit einer begrenzten Teilnehmeranzahl werden die Anmeldungen entsprechend des Eingangsdatums berücksichtigt. Nach einer erfolgreichen Anmeldung wird im Anmeldesystem eine Rechnung hinterlegt, in der die Teilnahmegebühren und die gesetzliche Mehrwertsteuer ausgewiesen werden. Diese Rechnung kann im Anmeldesystem abgerufen werden und dient nach ihrer Begleichung auch als Anmeldebestätigung.

 

Vergünstigte Teilnahmegebühren
Bei einer Teilnehmeranmeldung mit vergünstigter Teilnahmegebühr handelt es sich um eine freiwillige Rabattierung der regulären Teilnahmegebühren seitens des Veranstalters, die an weitere Bedingungen geknüpft sein kann. Die Teilnahmegebühren und die Bedingungen für eine Rabattierung sind in den Anmeldeformularen aufgeführt. Es obliegt demjenigen, der die Anmeldung durchführt, den Anspruch auf die vergünstigte Teilnahme der hiervon betroffenen Teilnehmer nachzuweisen. Sofern der Nachweis nicht gelingt, erklärt sich derjenige, der die Anmeldung durchführt, damit einverstanden, dass für die hiervon betroffenen Teilnehmer die regulären Teilnahmegebühren berechnet werden.

 

Leistungen
Als maßgeblich für die im Rahmen der Veranstaltung angebotenen Leistungen für Teilnehmer und Begleitpersonen gilt die jeweilige Leistungsbeschreibung. Zutritt zu allen Präsentationen, Vorträgen, Seminaren und sonstigen fachspezifischen Bestandteilen der Veranstaltung haben nur Personen, die nachweislich die durch den Veranstalter in Rechnung gestellten Teilnahmegebühren entrichtet haben. Die Leistungen für Teilnehmer umfassen die Teilnahme an allen auf der Rechnung aufgeführten Veranstaltungen, alle während der Veranstaltung ausgehändigten Unterlagen und die im Rahmen der Veranstaltung angebotene Verpflegung. Begleitpersonen sind von der Teilnahme an Präsentationen, Vorträgen, Seminaren und sonstigen fachspezifischen Bestandteilen der Veranstaltung ausgeschlossen. Begleitpersonen haben keinen Anspruch auf während der Veranstaltung ausgehändigte Unterlagen oder auf die im Rahmen der Veranstaltung angebotene Verpflegung, sofern nichts anderes in der Leistungsbeschreibung aufgeführt worden ist. An- und Abreise und Übernachtungen sind durch Teilnehmer und Begleitpersonen selbst zu organisieren, zu buchen und zu bezahlen, sofern nichts anderes in der Leistungsbeschreibung aufgeführt worden ist. Barrierefreie Räume können am Veranstaltungsort nicht immer garantiert werden.
 

Zahlung
Rechnungen sind innerhalb von 5 Werktagen nach Erhalt zu begleichen. Zahlungen können ohne Bearbeitungsgebühr per Banküberweisung unter Angabe der Rechnungsnummer auf folgendes Konto erfolgen:
 

Bank: Deutsche Kreditbank AG (DKB), D - 10919 Berlin
IBAN: DE85  1203  0000  1020  1826  20
SWIFT: BYLADEM1001


Zahlungen sind ebenfalls per PayPal oder mit Kreditkarte (MasterCard, Visa) möglich, sofern dies angeboten wird. Bei Zahlungen per PayPal oder mit Kreditkarte wird die Teilnahmegebühr mit einer Bearbeitungsgebühr in Höhe von 5% (fünf Prozent) der Gesamtsumme beaufschlagt. Eine Zahlung der Teilnahmegebühr vor Ort ist ausgeschlossen, sofern in der Leistungsbeschreibung der jeweiligen Veranstaltung nicht ausdrücklich etwas anderes vermerkt worden ist. Sollte eine Zahlung vor Ort nicht ausgeschlossen worden sein, so ist diese nicht in Bar, sondern nur mit Kreditkarte (MasterCard, Visa) möglich, sofern keine schriftlichen Individualvereinbarungen zur Barzahlung bestehen.

 

Änderungen oder Absage der Veranstaltung
Der Veranstalter behält sich vor, angekündigte Referenten durch andere zu ersetzen und notwendige Änderungen des Programms unter Wahrung des Gesamtcharakters der Veranstaltung vorzunehmen, sowie aus außerordentlichem Grunde Termin und den Ort der Veranstaltung zu ändern oder die Veranstaltung abzusagen. Ist die Durchführung der Veranstaltung aufgrund höherer Gewalt oder aufgrund einer zu geringen Teilnehmerzahl nicht möglich, wird der Teilnehmer umgehend informiert. In diesem Fall sowie falls bei Terminänderungen kein geeigneter Ausweichtermin gefunden werden kann, wird die Anmeldung storniert und bereits bezahlte Teilnahmegebühren werden erstattet. Weitere Ansprüche wie z. B. auf Ersatz von Reise- und Übernachtungskosten oder Arbeitsausfall sind ausgeschlossen, es sei denn, diese beruhen auf vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Verhalten von Mitarbeitern des Veranstalters oder sonstigen Erfüllungsgehilfen.

 

Änderungen bestehender Anmeldungen und Rechnungen
Die Bearbeitungsgebühr für Änderungen an bereits erstellten Rechnungen oder abgeschlossenen Anmeldungen beträgt 2,50 Euro pro Teilnehmer und Vorgang.

 

Stornierungen
Bestellte (bezahlte) Eintrittskarten werden nicht zurückgenommen!

 

Postalische Übersendung von Rechnungen
Für eine postalische Übersendung einer Rechnung wird für die manuelle Bearbeitung und Ausstellung eine Aufwandspauschale von 2,50 Euro zzgl. Versandkosten pro Rechnung erhoben.

 

Teilnehmerverzeichnis
Erfolgen Teilnehmeranmeldung, Buchungen oder Umbuchungen später als vier Wochen vor Veranstaltungsbeginn, so besteht kein Anspruch auf die Aufnahme in ein Teilnehmerverzeichnis.


Tagungsunterlagen
Alle Tagungsunterlagen sind während der Veranstaltung vor Ort erhältlich. Eine postalische oder elektronische Zusendung von Tagungsunterlagen erfolgt nicht.

 

Fotografien, Film- und Tonaufnahmen
Während der Veranstaltung können durch den Veranstalter Fotografien, Film- und Tonaufnahmen angefertigt werden, ohne dass es der Zustimmung des Teilnehmers bedarf. Diese Aufnahmen dienen dem Veranstalter oder den Veranstaltungspartnern zur Dokumentation der Veranstaltung auf ihrer Webseite und in Pressepublikationen.

 

Verhinderung von Urheberrechtsverletzungen
Um Urheberrechtsverletzungen zu verhindern, ist es ohne ausdrückliche Genehmigung der Veranstalter während der Veranstaltung – insbesondere während Präsentationen, Vorträgen, Seminaren und Poster Sessions – nicht erlaubt, fotografische Aufnahmen, Video- oder Tonaufnahmen anzufertigen. Im Falle der Zuwiderhandlung behält sich der Veranstalter das Recht vor, denjenigen Teilnehmer sofort und ohne Anrecht auf die Rückerstattung der Teilnahmegebühr von der Veranstaltung auszuschließen. Alle Tagungsunterlagen sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung, Weitergabe oder anderweitige Nutzung sind nur mit schriftlicher Zustimmung des Veranstalters und des jeweiligen Verfassers gestattet.

 

Datenschutz
Der Veranstalter trifft alle erforderlichen Maßnahmen für den Schutz der personenbezogenen Daten der Teilnehmer. Die Daten werden unter Beachtung der Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG), des Telemediengesetzes (TMG) sowie weiterer einschlägiger Datenschutzvorschriften zur Abwicklung, Betreuung und Auswertung der angebotenen Veranstaltungen erhoben, jedoch nicht an Dritte weitergegeben. Der Nutzung personenbezogener Daten für Werbezwecke kann jederzeit in Schriftform postalisch oder per E-Mail gegenüber dem Veranstalter widersprochen werden.

 

Haftungsausschluss
Die Veranstalter und die von ihnen beauftragten Erfüllungsgehilfen übernehmen keine Haftung für Personen-, Sach- oder Vermögensschäden oder hier nicht aufgeführte weitere Schäden, die durch Anmeldung oder Veranstaltungsteilnahme verursacht werden, sofern diese nicht grob fahrlässig entstanden sind. Für inhaltliche Unrichtigkeit der Vorträge, Präsentationen und Dokumentationen übernimmt der Veranstalter keine Haftung.

 

Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen
Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des Vertrages lässt die Wirksamkeit der übrigen vertraglichen Regelungen unberührt. In diesem Fall verpflichten sich die Parteien, die unwirksame Bestimmung durch eine solche Regelung zu ersetzen, durch die der von den Parteien verfolgte wirtschaftliche Zweck am ehesten erreicht werden kann.

 

Datum: 17.06.2017